schließen
schließen Weiter zum Antrag
schließen Weiter zum Antrag
Alles rund ums Bad
schließen
Oder sende dir den folgenden Link auf dein Handy:
https://www.wohn-dir-was.de/bad/planung/wasser-sparen-auch-im-bad.php

Wasser sparen, auch im Bad

Mit diesen 5 einfachen Tipps kannst du langfristig viel teures Trinkwasser einsparen. So schonst du die Umwelt und auch deine Haushaltskasse.

TIPP 1:
Einhandmischer verwenden

Zu den wassersparenden Produkten, die im modernen Bad bereits weitgehend etabliert sind, zählen die Einhand¬misch¬armaturen. Im Gegensatz zu Zweigriffarmaturen lassen sich Einhandmischarmaturen wesentlich schneller öffnen und schließen und auch die gewünschte Wasser¬temperatur ist schneller einstellbar. So geht beim Einstellen der Wunsch¬temperatur nur wenig Wasser verloren.

TIPP 2:
Strahlregler / Perlatoren einbauen

Kostengünstig und einfach zu installieren sind sogenannte Strahlregler oder Perlatoren. Einfach an die entsprechende Armatur angeschraubt, verringern sie den Wasserverbrauch und damit auch die Energiekosten. In den modernen Arma¬turen der namhaften Marken sind solche Elemente aber be¬reits standardmäßig in der Konstruktion integriert. So kannst du deinen Wasserbrauch auf bis zu 5,0 l/Min. reduzieren.

TIPP 3:
Thermostate nutzen

Komfort und Effizienz bieten moderne Thermos¬tat¬armaturen – vor allem beim Duschen. Bei diesen Armaturen lässt sich die Wassertemperatur vorher auf die gewünschte Gradzahl ge¬nau einstellen. Das Wasser laufen lassen bis es die ge¬wünschte Temperatur hat, entfällt. Der eingebaute Sensor regelt die Mischung in Sekundenschnelle und garantiert somit eine konstante Duschtemperatur.

TIPP 4:
Moderne Toilettenspülungen

Ein Drittel des Trinkwasserverbrauchs in privaten Haushalten rieselt mit der Toilettenspülung durch unsere Abflussrohre. Ältere Toilettenspülungen verschlingen bei jeder Betätigung im Durchschnitt 9-14 Liter - ein Verbrauch, der deutlich ge¬senkt werden kann. Moderne Betätigungsplatten (Spülsysteme) verfügen über eine Stopp-¬Taste oder auch eine Kurzspülstaste, so kannst du ca. 50 % Wasser einsparen.

TIPP 5:
Badewanne in Körperform einbauen

Für ein Vollbad steigt der Wasserkonsum, je nach Wannengröße, auf ca. 150 bis 200 Liter. Damit liegt ein Vollbad über dem Durchschnitt des täglichen Pro-Kopf-Verbrauchs und sollte als Luxus betrachtet werden. Du kannst diesen Luxus aber auch genießen und dabei Wasser sparen - mit sogenannten Körperformwannen. Diese ergonomisch geformten Wannen sind bequem, nehmen meist weniger Platz im Bad ein und fassen im Durchschnitt 15 - 25 Liter weniger Wasser.

Jetzt wünschen wir viel Spaß bei der Badezimmerrenovierung & Planung – hier gibt es noch eine Menge Inspiration.