schließen
schließen Weiter zum Antrag
schließen Weiter zum Antrag
Alles rund ums Bad
schließen
Oder sende dir den folgenden Link auf dein Handy:
https://www.wohn-dir-was.de/bad/planung/beton-im-badezimmer.php

Beton im Badezimmer

Von wegen grau und trist! Beton ist das neue Trend-Material, auch im Bad. Wie vielfältig die Mischung aus Kies und Zement sein kann und welche Vorteile dieses Material bringt, haben wir hier zusammengefasst:


Eigenschaften und Vorteile von Beton

Die Beliebtheit von Beton als Baustoff hat gute Gründe: Er wirkt lärm- und wärmeisolierend und schützt vor Feuchtigkeit, ist also auch für das Badezimmer bestens geeignet. Darüber hinaus ist Beton ein Naturwerkstoff und hat eine gute Ökobilanz. Einen Nachteil hat dieses Material jedoch auch: Es ist schwer, und kann deshalb aus statischen Gründen nicht in jeder Wohnung oder jedem Haus eingesetzt werden.

© B&K Design

 

Wand- und Bodenbelag

Beton ist robust und kann gut als Wand- oder Bodenbelag dienen. Allerdings muss er dabei gut versiegelt sein, damit Wasser und Schmutz nicht in die Poren eindringen können. Zu diesem Zweck wird die Betonfläche erst poliert und dann synthetisch versiegelt, wodurch eine Oberflächenbeschaffenheit entsteht, die Marmor sehr ähnelt und schmutz- und wasserresistent ist. Zur Reinigung reicht meistens ein einfaches, feuchtes Tuch. Auch sollte die Versiegelung alle zwei bis drei Jahre erneuert werden.

© B&K Design

 

Beton-Optik

Wem echter Beton zu kostspielig ist, kann sich den urbanen und angesagten Stil trotzdem ins Badezimmer holen: Mit einer Einrichtung in Beton-Optik. Hierbei wird kein echter Beton verwendet, sondern Material, das ihm optisch ähnelt. Das können Fliesen, Mineralputze oder gar Tapeten sein. Für das fugenlose Bad eignet sich Beton Ciré als Oberfläche perfekt: eine Spachtelmasse aus Zement, Kunstharz, Füllstoffen und Sanden. Ursprünglich ist die Mischung weiß und lässt sich so nahezu beliebig einfärben.

© B&K Design

 

Einrichtungsideen

Es müssen nicht unbedingt Wände oder der Boden sein: Ein Waschtisch aus Beton kann ebenso zum praktischen Hingucker in deinem Bad werden, oder gar das Waschbecken selbst. Ganz besonders stilvoll und angesagt industriell wirkt die Kombination aus Beton und Holz. Aber auch mit weißer Keramik, die mit knalligen Farben kombiniert wird, entstehen tolle Kontraste, die deine Badeinrichtung interessanter machen.

© Homify, Roselind Wilson Design

 


Wenn du Inspiration brauchst, dann stöbere doch mal in unseren Pinterest Galerien oder besuche uns auf Facebook. Wir zeigen dir, was alles möglich ist.