schließen
schließen Weiter zum Antrag
schließen Weiter zum Antrag
Alles rund ums Bad
schließen
Oder sende dir den folgenden Link auf dein Handy:
https://www.wohn-dir-was.de/bad/planung/baeder-aus-aller-welt.php

Andere Länder, andere Sitten

Wir haben euch bereits viel darüber erzählt, wie ihr euer Bad gestalten könnt und welche Möglichkeiten es gibt, sich Inspiration zu holen. Diesmal möchten wir euch in ferne Welten entführen und euch die Badekultur rund um den Globus näher bringen.

Alle Menschen dieser Welt besitzen wohl ein Badezimmer, aber das heißt noch lange nicht, dass es keine kulturellen Unterschiede gibt. Jedes Land hat seine eigenen Rituale und Standards. Dementsprechend setzt jedes Land auch einen anderen Fokus bei der Gestaltung der Badezimmer und Pflege-Routinen - und das ist gut so. Immerhin kannst du dich so von fernen Welten und ihrer Vielfalt inspirieren lassen. Wir zeigen dir, wie die Welt badet.

Wie badet die Welt?

 

Japan

Ein Bad kann mehr als nur deinen Körper reinigen. In Japan wird Baden als ein Ritual gesehen, das zur Entspannung dient und dazu beitragen soll, Geist und Körper in Einklang zu bringen. Denn es geht vielmehr um die Reinigung deines Inneren als um das Äußere. Egal ob in sogenannten Onsen (heiße Quellen, die aufgrund der Lage Japans in einem vulkanisch aktivem Gebiet häufiger zu finden sind) oder dem heimischen Bad, man betritt das Wasser niemals ungewaschen. Anders als bei uns, wo das Baden primär zur Körperhygiene genutzt wird, ist ein Bad ohne vorherige Reinigung in Japan verpönt. Ein weiterer bedeutender Unterschied betrifft die Wassertemperatur. Japaner mögen es heiß, so ist ein Bad zwischen 40-50 Grad keine Seltenheit, gerade bei Japanerinnen.

Orient

Ein Bad im orientalischen Stil vereint Sinnlichkeit und Entspannung. Im heimischen Badezimmer kannst du dies mit leiser Musik, sanftem Kerzenlicht und sinnlich duftenden Ölen erreichen. Doch wer wirklich in die Badekultur des Morgenlandes eintauchen will, sollte das Hamam besuchen. Im türkischen Bad, das hauptsächlich in Arabien und in der Türkei weit verbreitet ist, reinigt und pflegt man sich durch ein Dampfbad. Das bringt einem ordentlich zum Schwitzen. Ergänzt wird das Pflegeritual durch eine anschließende Reinigung und Massage. Doch ist das Hamam mehr als nur ein Ort, um seiner Körperpflege nachzugehen. Vielmehr ist das Hamam ( genauso wie der Onsen in Japan ) auch ein Ort, um sich auszutauschen und Kontakte zu pflegen. Sogar die eine oder andere Ehe wurde während eines gemütlichen Dampfbades schon geschlossen.

Finnland/Dänemark

Wenn es draußen kalt ist und die Nase läuft, dann wissen wir, wir werden krank. Wie gut, dass es die Germanen und die Kelten gab, die damals schon wussten, wie gut Kräuter für uns sind. Ein Kräuterbad mit Eukalyptus, Thymian oder Kiefernadel kann die Erkältung fernhalten. Wählt man dazu noch eine Wassertemperatur über 38 Grad, wird der Effekt sogar noch verstärkt. Doch mögen es die Nordeuropäer ohnehin sehr warm. So ist in Finnland nahezu jedes Haus mit einer eigenen Sauna ausgestattet, denn sie gehört fest in den Alltag der Finnen. Sogar Meetings werden beim Saunieren abgehalten. Verrückt oder nicht? Schon von klein auf gehört das Saunieren dazu. Doch anders als bei unseren gemischten Saunen wird in Finnland nach Geschlechtern getrennt.

Ganz schön spannend, wie groß die Unterschiede bei einer eigentlich so simplen Sache sein können, oder? Bestimmt fragt ihr euch jetzt, wie ihr die verschiedenen Kulturen in euer Baderitual integrieren könnt. Auf Pinterest findet ihr mehr zu dem Thema. Schaut dazu einfach unsere Galerie „Bäder aus aller Welt“ durch und lasst euch inspirieren.